Viel Spaß beim Aufräumen

Mar 16, 2016

Kinder sind immer wild darauf zu spielen, aber wenn es ans Aufräumen geht, scheint es ihnen leichter zu fallen, Unordnung statt Ordnung zu schaffen! Kein Grund zur Sorge. Es gibt Möglichkeiten, das Aufräumen spannender zu machen und Ihrem Kind beizubringen, dass das Einsammeln und Wegräumen des Spielzeugs genauso viel Spaß machen kann wie das Spielen selbst. 

Aufräumen kann für Kleinkinder auch eine tolle und gesunde Möglichkeit sein, überschüssige Energie loszuwerden. Dabei werden die Grob- und Feinmotorik sowie die Koordination gefördert, was sich positiv auf die körperliche Entwicklung auswirkt. 

Im Folgenden erfahren Sie 6 einfache Tricks, wie Kinder jeden Alters Spaß beim Aufräumen haben können.

 

1. Organisieren Sie die Dinge

Aufräumen macht mehr Spaß, wenn es einfach ist. Richten Sie deshalb das Zimmer oder den Spielbereich Ihres Kindes so ein, dass das Aufräumen mühelos gelingt. Bewahren Sie Spielzeuge, die aus vielen Teilen bestehen, wie zum Beispiel Bausteine, in durchsichtigen Schubladen und Fächern auf oder sortieren Sie sie nach Farben. Auch Aufbewahrungsboxen und wiederverwendbare Taschen sind ideal, da Kinder die Spielzeuge direkt hineinwerfen können. 

 

2. Sorgen Sie für gute Stimmung

Wenn Sie den Eindruck erwecken, dass etwas langweilig ist, wird Ihr Kind es ebenfalls langweilig finden. Gehen Sie mit gutem Beispiel voran und behalten Sie beim Aufräumen eine spielerische Einstellung. So wird Ihr Kind denken, dass es noch spielt, obwohl es schon aufräumt! 

 

3. Setzen Sie ein Zeitlimit

„Lass uns sehen, wie schnell wir das zusammen aufräumen können!“ Helfen Sie Ihrem Kind, innerhalb einer bestimmten Zeit alle Spielzeuge zusammenzutragen. Oder schalten Sie Musik ein und fordern Sie Ihr Kind heraus, alles bis zum Ende eines Lieds aufzuräumen.

 

4. Veranstalten Sie ein Wettaufräumen

Schalten Sie eine Stoppuhr ein und räumen sie 10 Minuten lang mit Ihrem Kind um die Wette auf. Kümmern Sie sich zum Beispiel um die Küche, während Ihr Kind das Wohnzimmer aufräumt, und schauen Sie, wer schneller fertig ist!

 

5. Sortierspiel

Machen Sie aus dem Aufräumen ein Sortierspiel, das Ihr Kind mit seinen Geschwistern oder Freunden spielen kann, und finden Sie heraus, wer die Spielzeuge schneller nach Farben oder Art sortieren kann. Verteilen Sie Bonuspunkte, wenn ein Spielzeug auf Anhieb an den richtigen Ort geräumt wird! 

 

6. Nehmen Sie die großen Spielzeuge zur Hilfe, um die kleinen Spielzeuge aufzuräumen

Bei der Entwicklung mancher Spielzeuge, wie zum Beispiel bei unserem Bausteinwagen, haben wir das Aufräumen berücksichtigt. Ihr Kind wird es lieben, diesen bunten Wagen über die Bausteine zu schieben, um sie aufzusammeln. Es wird ihm auch viel Spaß machen zuzusehen, wie sie in dem durchsichtigen Behälter umherwirbeln!

 

Ihr Kind kann auch einfache Wagen und Spielzeugfahrzeuge wie Kipplaster und Bagger durch das Haus rollen lassen und dabei herumliegende Spielzeuge einsammeln und sie in den Behälter des jeweiligen Fahrzeugs legen.